DKV APP&GO für mobiles Tanken

Der Mobilitätsdienstleister DKV Mobility bringt heute DKV APP&GO auf den Markt. Über die App kann der Nutzer seine Tankrechnung bequem von der Zapfsäule aus begleichen und muss nicht mehr im Shop Schlange stehen. Neben der Zeitersparnis minimiert die App unnötige Kontakte an der Tankstelle und somit das Infektionsrisiko.

DKV APP&GO für mobiles Tanken

„Die neutrale Plattform ist offen für alle Mineralölfirmen, Kassensystemanbieter und OEMs und ist auf dem Weg, die zentrale Technologie für die Digitalisierung der Mineralölbranche in Europa zu werden.“

Dr. Martin Kern, Co-Geschäftsführer bei PACE Telematics

„Wir sind sehr stolz, dass wir mit unserem Partner PACE binnen kürzester Zeit eine Lösung für mobiles Tanken entwickeln konnten“, sagt Marco van Kalleveen, CEO von DKV Mobility. „Das spart nicht nur Zeit beim Tanken, sondern es reduziert auch das Infektionsrisiko.“ Seit September 2020 ist der DKV Minderheitsgesellschafter bei PACE. Technologisch basiert die App auf der Connected Fueling Plattform von PACE. „Die neutrale Plattform ist offen für alle Mineralölfirmen, Kassensystemanbieter und OEMs und ist auf dem Weg, die zentrale Technologie für die Digitalisierung der Mineralölbranche in Europa zu werden“, erklärt Dr. Martin Kern, Co-Geschäftsführer bei PACE Telematics. Zum Marktstart steht DKV APP&GO bundesweit an über 500 Tankstellen – unter anderem der Marke Q1 – zur Verfügung. Mittelfristig sollen alle 63.000 Tankstellen aus dem DKV Versorgungsnetz angebunden werden.

Weitere Informationen unter www.dkv-euroservice.com

Offizielle Pressemeldung

als PDF herunterladen
veröffentlicht am
22. März 2021